Brain Management by Karl J. Hierl

Elegant aus der Krise. Mit der „Life-Box“ auf Erfolgs-Kurs. Automatisch.

 
Haben Sie schon richtig daneben gegriffen?
Kennen Sie das Gefühl noch? 

Als Ihnen mal etwas total in die Hose gegangen ist, als Sie eine Lieblings-Idee zu Grabe tragen mussten. Wissen Sie noch, wie sich das damals angefühlt hat? Und wie geht es Ihnen jetzt, wenn Sie daran denken?

Glück und Verlust gräbt sich ein. Bildet eine Realität, die immer wieder wach wird. Wie gestalten Sie diese „Realität“ so, dass Sie in jedem Fall nach Oben gespült werden?

Interessant, dass Sie das Emotionale von damals – auch heute noch so klar spüren. Wenn Sie gerade in dieser Erinnerung sind, könnten Sie jetzt mutige Entscheidungen treffen? Wären Sie jetzt innovativ? Nein, sicher nicht.

Was ich Ihnen hier zeigen will ist:
Wir beurteilen „die Welt“ über die gespeicherten Glücks- oder Negativ- Gefühle. Wir tragen einen kompletten – ja, kompletten! – Report unserer gesamten Vergangenheit in uns mit. Aus diesem Report bauen sich wesentliche Teile unserer Identität auf. Das, was wir selbst über uns denken, was wir selbst von uns halten, ist zu einem erheblichen Teil von dem bestimmt, was wir selbst erlebt haben. Soweit zum IST. Also zur Frage: Wer bin ich?

Hoch spannend aber wird es, wenn wir die zweite Komponente hinzu ziehen: „Wer werde Ich sein?“ Da greift die Vergangenheit radikal ein: Wir werden uns immer – und das wieder mal unausweichlich – immer in dem Kanal bewegen, den wir gebaut haben. Egal, wie der ist. Ob gut oder doof.  Das Hirn kann nun mal nicht ausserhalb seiner Realitäten denken. Damit bestimmt die Erfahrung – unausweichlich – genau den Anteil aus der Globalen Zukunft, den wir persönlich leben. Werden. Können. Müssen. Unsere Zukunft ist also immer irgendwie die Verlängerung der eigenen Vergangenheit. Ein Gefängnis?

Hirn und Nerven speichern Erfolge und Niederlagen. In vielen Farben, Gefühlen, Formen und Facetten. So entsteht Ihre persönliche „Life-Box“.

Es ist überwältigend, wie komplex diese Speicher arbeiten. Gab es einen tollen Verkaufs-Abschluss, ist das ein Ereignis, das erheblich das Überleben sichern kann. Also wird alles gespeichert, was dazu gehört: Die Partner, die Location, die Stimmung, die Gespräche … Und vor allem die GEFÜHLE! Eben alles. ALLES! Und so beurteilen Sie dann „Die Welt“ – und treffen Ihre Entscheidungen. So wird das mit der Zeit ein geschlossener Raum – mit allen Ziele und Absichten und Perspektiven …. Sie sitzen also immer in Ihrer eigenen „Life-Box“. Egal, wie die gestaltet sein mag.

Ein Speicher guter Erinnerungen – ein echter Erfolgs-Faktor.

Ganz praktisch: Je mehr positive, erfolgreiche, angenehme Erfahrungen Sie in Ihrer „Life-Box“ gespeichert haben, desto positiver ist Ihr Lebens- und Entwicklungs-Korridor ausgestattet. Was wir jetzt weiter besprechen, liegt praktisch nahe. Auf der Hand: Versorgen Sie sich also wie immer nur möglich mit positiven Erlebnisse, Gefühlen und Gedanken. Das kann durchaus eine stabile Gewohnheit sein. Ein bewusster Gestaltungs-faktor in Ihrem täglichen Lauf.

Wenn Sie Ihre Life-Box so ausgestaltet haben, wie es Ihnen gut tut, wie es zu Ihnen passt, entwickeln Sie unausweichliche Entwicklungs-Automatismen.

Hier die Regel: Wenn Sie sich in Ihrem Leben entwickeln wollen, wenn sie Ziele haben, brauchen sie dafür natürliche Entwicklungs-Automatismen, um sie zu erreichen.  Versorgen Sie sich dazu systematisch, bewusst, gezielt und kontinuierlich mit kleinen und grossen Erfolgs-Erlebnissen. Egal, wie und wann und womit. Es kommt auf den „Emotionalen Grundton“ an. Doch den gibt es nicht „für lau“. Das ist ein konsequenter Prozess, der durchaus einige Grenzen sprengen wird – aber das haben sie sicher auch so erwartet. Und wie geht das genau?

Entwicklungs-Prozesse immer von zwei Seiten angehen:
Die „Kleinen, banalen Aspekte“ – und die „Grosse Linie“.
Seite 1: Die kleinen, banalen Aspekte des täglichen Lebens.

Klingt nicht gerade sehr spannend, sich mit den kleinen, banalen Dingen so intensiv abzugeben. Ist dennoch die wichtigste Facette einer bewusst gestalteten Life-Box.

Warum?
Es gibt tausend kleine Chancen, sich etwas schön und angenehm zu machen: Ein Lächeln, ein nettes Wort, eine Blume am Schreibtisch (dem eigenen und der Ihrer Kollegin/Sekretärin), ein kleines Selbstlob für ein gutes Gespräch, für einen guten Gedanken, ein kleines DANKE an die Teilnehmer des Meetings für nette Gesten, jemand anderem den Vortritt lassen – auch im Auto – ein DANKE für viele kleine Handreichungen des Tages. Kultivieren sie den Tag durch diese kleinen, banalen Aktionen zu einem schönen Gesamt-Erlebnis.

Was passiert dann in Ihrer Life-Box?
Die färbt sich systematisch positiv. Nimmt die vielen postiven Erlebnisse als Beweis, dass Sie tatsächlich in einer sehr angenehmen Welt leben. Das ist der Weg, den Grundswing seiner Existenz kontinuierlich ins Aufbauende zu ziehen. Und genau das ist letztlich die unausweichliche Grundlage, auf der Sie dann die „Grossen Ziele des Lebens“ angehen können. Ohne? Fehlanzeige!

Seite 2: Die „Grosse Linie“ – also Ihre Ziele und wichtigen Vorhaben.

Selbstverständlich brauchen Sie auch die Grossen Lebens-Perspektiven. Also Ziele, Vorhaben, Ihre Langfrist-Sehnsüchte. Alles das, was dem Leben letztlich Sinn und Würze gibt. Nur – das zeigt die Praxis: Einen herausfordernden Entwurf wird Ihr Innerstes, also Ihre Life-Box – nur akzeptieren, wenn der „Positive Grundswing“ den Rahmen dafür hergibt.

Beispiel: In einer aufreibenden, spröden Partnerschaft dürften Sie kaum liebevolle Ziele andenken und verwirklich können. Die Frage nach dem Mut, den eine „Grossen Linie“ fordert, beantwortet sich immer zuerst an der emotionalen Qualität Ihrer Life-Box. Umgekehrt werden Sie immer mehr positive Banalitäten entdecken und herbei führen, wenn Ihnen im Hintegrund eine beglückende Langfrist-Perespektive die Augen für das Schöne öffnet.

So ist der gesamte Entwicklungs-Prozess immer ein Flic-Flac. Bestimmt Eines das Andere. Und das ist gut so.

Botenstoffe im Hirn stellen automatisch die Weichen.

Schauen wir mal tiefer in die Innereien Ihrer Life-Box. Gibt es da noch weitere, interessante Geheimnisse, mit denen wir die eigene Zukunft gestalten können? Vielleicht sogar auf Autopilot?

Da gibt uns das Hirn schon wieder einen spannenden Aspekt:
Die Steuerung Ihrer Aktivitäten über „Botenstoffe“. Sehen wir uns jetzt drei wesentlichen Botenstoffe an:

  1. Bei Stress wird Adrenalin ausgeschüttet. Damit machen die Zellen ihre „Einlass-Tore“ für Glucose und Zucker weit auf – und jetzt kann das Insulin viele Energie-Stoffe rein tragen. OK – passt genau zu „Kampf & Flucht“. Aber – wollen Sie wirklich ständig kämpfen – wenn es mit einer positiv gestalteten Life-Box um so viel einfacher geht?

    .

  1. Bei Entspannung wird Serotonin frei. Wir fühlen uns glücklich. Lassen los und das Hirn kann jetzt vieles harmonisieren. Serotonin ist ein „Emotionaler Reparatur-Trupp“, der genau die schmerzhaften Verletzungen sanieren kann, die wir immer wieder auf dem „Weg ins Glück“ kassieren. Müssen. Praktisch korrigiert Serotonin die emotionale Qualität Ihrer Life-Box immer genau in die Richtung, die Sie für positive Automatismen brauchen.

    .

  1. Jetzt kommt die Lust unterwegs. Der Fun-Faktor an der ganz normalen Arbeit – also an den täglichen Banalitäten. Unter Dopamin gibt es selbst bei Banalitäten interessante Perspektiven, lohnende Zukünfte, positive Erlebnisse in der Arbeit. Schüttet das Hirn dieses Dopamin aus, bekommen Sie „Biss“, wollen es wissen. Greifen zu – lassen sich von Risiken sogar anstacheln. Und wie bringen Sie das Hin in diesen Modus? Wenn Sie diese vielen kleinen Banalitäten sehen, es kultivieren, diese dankbar anzunehmen, transformieren Sie die Qualität Ihrer Life-Box automatisch über Dopamin. Sie gehen also gesamtheitlich lustvoll „Auf Autopilot“ – und in ein immer angenehmeres Leben.
    .
Negative Kriteleien sind Ihr grösster Feind. Vor allem, wenn Sie sich ständig selbst beweisen, dass die Welt nichts taugt.

Spätestens jetzt müssen – ja müssen – wir auch zum „Punkt der Wahrheit“ kommen. Die Idee, seine eigene Life-Box positiv zu designen mag ja wirklich faszinierend sein – aber viele – ja leider viele – Menschen bewegen sich in völlig anderen Gefilden. Klar haben die auch eine „Life-Box“ – nur ist die völlig anders gestaltet. Die „Emotionale Grundhaltung“ ist kritisch. Leidvoll. Sie nörgeln. Sie wissen immer, was Mist ist – und welche Fehler die Anderen machen. Also sind diese Menschen auch permanent in einer „Welt voller Idioten“! Und schon wieder färbt sich die Life-Box düster. Mit allen Konsequenzen.
.

Klar gibt es auch hier Automatismen – oder den „Autopilot“ – nur leitet der diese Menschen genau so konsequent zum Negativen. Also in eine richtig doofe Welt, in der schief geht, was nur schief gehen kann. Es sind die gleichen Gewohnheiten, Banalitäten, die auch hier färben – nur ins Negative gedreht. Das Hirn soll eben die negativen, aggressiven, depressiven Botenstoffe ausschütten. Und mit der Zeit passt sich der Körper an diese negative Welt an. Sogar die DNA stellt sich so um. Und dann sind Krankheit, Verlust und Depressionen die konsequente Folge.
.

Also . was tun?
Wie tragen Sie genau das in Ihre Life-Box, was die negativen Bestandteile transformiert?

Als erstes müssen Sie wissen, dass Sie keinen – ja keinen – Eintrag in Ihrer Life-Box jemals wieder löschen können. Nie und nimmer. Alles bleibt. Mehrfach im Hirn mit BackUps gespeichert. Wenn Sie das verinnerlichen, wird es schon leichter, sich nicht einfach gehen zu lassen. Rum zu kotzen, nur weil die Anderen wieder … So Recht sie auch haben mögen. Jeder negative Aspekt, alles was Sie schlechtes an den Anderen sehen, läuft rein: Das Negative – oder das Positive.
.

Wenn Sie also einiges an Negativitäten gesammelt haben, können Sie diese transformieren. Also der schlechten Erfahrung ein edleres Etikett anhängen: Eine stressige Erfahrung wird förderlich, wenn Sie sich überlegen, dass an allem Negativen auch was Gutes dran ist. Machen Sie sich das zur Gewohnheit, drehen Sie jeden „Mist“ – in „Dünger“ um. Dann haben Sie stets ein üppig blühendes Blumenbeet. Hat doch was für sich, oder!

.

Interessieren Sie sich für Details?

Dann lade ich Sie herzlich auf einen meiner anderen Blogs oder Seiten ein. Hier der Link für Gestresste: www.burnout-stress-Info.de . Da bekommen Sie auch Details zum Thema „Entsäuern“.

Der zweite Link führt Sie zum Blog auf meiner speedSYSTEM-Seite. . Da fühlen sich Unternehmer, Vorstände und Manager verstanden.

Oder Sie bleiben über auf Facebook auf dem neuesten Stand: https://www.facebook.com/BrainManagementNews/  Da kommt immer wieder was dazu. Und für Effektivitäts-Tipps: https://www.facebook.com/BurnOutStressInfo

Oder: Haben Sie spezielle Fragen? Dann helfe ich ihnen gerne weiter. Schreiben Sie einfach in die Kommentar-Box – ich antworte gerne. Oder Kontakten sie mich direkt:  kontakt@by-life.de Ich antworte gerne.

18 Gedanken über “Elegant aus der Krise. Mit der „Life-Box“ auf Erfolgs-Kurs. Automatisch.

  1. Köckritz Annelie

    Lieber Karl,
    du hast das mit der Life Box so klar und einfach beschrieben, es ist immer wider eine Freude dir zu folgen.
    Alles liebe Annelie

  2. Peter Rosskamp Beitrags Autor

    Dieser Kommentar kam per Whats-App an. Wurde identisch umgesetzt.

    Hallo Karl, eine sehr interessante pragmatische Zusammenfassung, wie wichtig positives Denken ist bzw , dass man auch bei einer „ neutralen“ Reflexion als neutraler Beobachtet einer negativen Situation, dieser noch was positives, den Dünger aus dem Mist, abgewinnen können ä, ohne sich persönlich destruktiv zu schaden sondern nur die jeweilige Situation zu sehen! Im übertragenen Sinne bei der Ernährung heißt es ja auch: Du bist, was du isst!! D. h. dauerhaft schlechte Nahrung oder Lebensmittel führen auch zu einem mikrobiologische schlecht ernährten Körper bis auf die Zellebene! Das gleich Prinzip gilt natürlich auch so für den gedanklichen Bereich, wie die Alten Philosophen schon wussten, du bist was Du denkst! Gedanke, Wort, Tat, Resultat! Dir wünsche ich weiterhin viel Erfolg mit deinem neuen Thema! !!
    Peter Rosskamp

  3. Ursel Richter Beitrags Autor

    Dieser Kommentar kam per What´s-App an. Wurde identisch umgesetzt.

    Danke lieber Karl,habe alles gelesen und aufgenommen,sehr gut und interessant.Wenn ich etwas jünger wäre hätte ich große Interesse an vieles.Dir muss ich ein großes Kompliment machen ,du hast dich so gesteigert und dich so erhöht in deinem Wissen ,Hut ab gratuliere,weiter so lieber Karl . Für heute gut, gute Nacht schlafe gut , träume gut, kannst stolz auf dich sein Ursel
    Ursel Richter

  4. Andrea Reuss Beitrags Autor

    Dieser Kommentar kam per What´s-App an. Wurde identisch umgesetzt:

    Hallo Karl, sehr guter Artikel. Wirklich gut verständlich und sehr interessant.

  5. Gisela Gebauer

    ….ich bin mir absolut sicher und kann es uneingeschränkt aus eigener Erfahrung bestätigen, dass Karl mit seiner Aussage über die Lifebox (gefüllt mit positivem Gedankengut) 100 prozentig richtig liegt.
    Weiter so……und lieben Dank.

  6. Anita Lebold Beitrags Autor

    Der Kommentar kam über den Messenger und wurde original übertragen.

    Hallöchen
    Danke für den tollen Blog! Gerade jetzt sehr wertvoll! Ich wünsche ganz tolle Ostern!!!

    Anita Lebold

    1. Karl J. Hierl Beitrags Autor

      Hallo, liebe Anita, DANKE für das schöne Feedback. Zu diesem Thema habe ich viel im MainSecond gelernt. Da ist mir selbst vieles sehr klar geworden.
      Genau so tolle Ostern zurück!
      Bis dann mal wieder
      Karl

  7. Hedi Horlebein Beitrags Autor

    Der Kommentar kam über den Messenger und wurde original übertragen.

    Toller Beitrag über die Corona-Hysterie! Meine Mutter in Hofstetten hat mich gefragt, ob sie denn morgens noch mit Hund und ihrer Freundin nicht die Spaziergänge unterlassen sollte… Ich habe ihr gesagt, dass sie das weiterhin tun solle, denn gerade unsere Alten kriegen ja den Lagerkoller! Beste Maßnahme unserer Regierung wäre es, die Erhöhung der Rundfunkgebühren rückgängig zu machen, bei dem Geld, was die ÖR jetzt einsparen! Aber ich befürchte, dass die Krise nun ein Mittel ist, um einige für den Bürger massive Einschränkungen dauerhaft zu installieren!

    Liebe Grüße, Hedi

    1. Karl J. Hierl Beitrags Autor

      Ja, liebe Hedi,
      das kann schon sein. Versuchen werden sie es sicher. Aber es gibt parallel dazu auch andere Tendezen. Habe gerade ein Video von „Sina“ – einer genialen Drummerin – gepostet. Die ist noch ein Teenager – und covert die ganz grossen Drummer-Helden früherer Zeit. Die steht für eine neue Generation von Menschen, die gigantische Fähigkeiten haben. Die werden vieles einfach nur deshalb auf den Kopf stellen, weil sie da sind. So, wie sie sind. Und eine genial „aufgebohrte“ Life-Box haben. Ich werde nach Ostern darüber berichten. Wird sehr spannend werden. Noch schöne Feiertage – und vielen Dank für das schöne Feedback!
      Karl J. Hierl

  8. Moni Geissler Beitrags Autor

    Dieser Kommentar kam per Messenger und wurde übertragen.

    Hallo lieber Karl ,
    Dankeschön für … den super Beitrag über Corona-Hysterie und vor allem der tollen ,einfach gehaltenen Beitrag von der Life Box. Du hast wirklich eine Gabe dein ganzes Wissen verständlich und sehr interessant zu schreiben.
    Ich wünsche dir eine gute Zeit und bleib gesund .
    Liebe Grüße Moni

    1. Karl J. Hierl Beitrags Autor

      Hallo, liebe MONI,
      vielen Dank für Deinen motivierenden Kommentar.
      Die „Life-Box“ ist ein „Instrument“, das wir alle ja in uns haben – und das wir sowieso immer wieder „FÜTTERN“. Ich wollte mit dem Artikel einfach zeigen, dass wir dieses „FUTTER“ sehr bewusst wählen müssen – weil dann am Ende die Entwicklungen raus kommen, die wir haben wollten, als wir die „Life-Box“ gefüttert haben.

      Es kann eine sehr tröstliche Perspektive sein, zu wissen, dass es eine einfache Methode gibt, das herbei zu führen, was man will. Nicht mit grossem Aufstand und Stress – sondern mit vielen kleinen „banalen“ Glücks-Momenten, von denen jeder eine schöne kleine Erinnerung hinterlässt. Und mit der Ruhe, dass sich daraus dann etwas entwickelt, was einfach gut ist. Passt.

      Auch wenn die Hysterien gerade hoch peitschen mögen. Für Dich gibt es dann immer einen „Ruhigen Hafen“.

      Liebe Grüsse – und lass es Dir gut gehen.

      Karl

  9. Petra Rosenberger Beitrags Autor

    Dieser Kommentar kam per WA und wurde übertragen.

    Hallo, Herr Hierl,
    Ihren Blog habe ich gelesen, er ist absolut unverkennbar von Ihnen.
    Ziele: ja die sind faszinierend. Und ab und zu, in verschiedenen Lebensbereichen, frage ich mich, was wohl Sie über diese oder jene Situation sagen würden. Und dank Ihres guten Coachings von vor einiger Zeit, schaffe ich es oft, den Sprung aus dem eigenen Paradigma heraus, und bekommt neue interessante Aspekte, die mich weiterbringen.Überhaupt hab ich absolut keine Angst mehr vor Sprüngen.
    Viele Grüße
    Petra Rosenberger

    1. Karl J. Hierl Beitrags Autor

      Hallo, liebe Frau ROSENBERGER;
      Sie sind wie ein guter, edler Wein: Nach einiger Zeit, kommen die besten Aromen heraus. Bei Ihnen sind das die Erfahrungen, die Sie selbst aus den Inhalten unseres Coachings gemacht haben.

      Ganz ehrlich: Ich habe mich riesig über die Prämisse gefreut: “ …absolut unverkennbar von Ihnen.“ Sie kennen mein Weltbild und die Inhalte, die mich besonders begeistern. Und wenn ich Ihnen damit als „Virtueller Gesprächs-Partner“ dienen kann, ist das super.

      Dass sie jetzt diese „Befreiten Sprünge“ angehen können, wird Ihnen in der kommenden Zeit viele Gutes tun. Die Möglichkeiten jenseits des Gewohnten werden immer mehr – und dann in diesem Strom rein zu springen, kann ein prickelndes Abenteuer sein – von dem Sie wissen, dass es in jedem Fall gut ausgeht. Egal, wie’s unterwegs gerade so spielen mag.

      Ihnen auch weiterhin eine so schöne Entwicklung.
      Nutzen Sie die Zeit – genau da, wo viele andere gerade nicht hinsehen.

      Karl J. Hierl

  10. Roman

    Lieber Karl,

    Deine postitiven Beiträge auch in herausfordernden Zeiten sind immer wieder inspirativ und etwas besonderes. Deine weltoffene und zielgerichtete Denkweise regt mich immer wieder dazu an den Status Quo zu hinterfragen und die Blog Artikel ergänzen Dein Coaching perfekt! Deine Life Box ist mir schon seit Jahren eine grosse Hilfe im Alltag.

    Bleib gesund & weiter so!
    Roman

    1. Karl J. Hierl Beitrags Autor

      Hallo, lieber ROMAN,
      vielen Dank für diesen positiven Kommentar. Ich weiss, wie konsequent Du Deine Aufgaben angehst und wie umfassend Du zuerst prüfst, bevor Du etwas angehst. Aus diesem Grund ist Deine Einschätzung ein besonders wertvoller Impuls. Vielen Dank! Du motivierst mich sehr.
      Karl

  11. Angela Kluge

    Ich finde es wundervoll, seine Zukunft schön gestalten zu können, indem man dafür sorgt, dass man JETZT glücklich ist. Dafür kann man einiges tun. Eben alles, was einem gut tut. Und was das ist, sagt mir meistens mein Körper. Wenn ich dem gebe, was er mag und das nicht nur ab uns zu, sondern immer wieder, dann geht es mir nicht nur JETZT besser, sondern immer öfter. Durch das JETZT gestalte ich auch mein DANACH, das dann wiederum auch zum JETZT geworden ist. So wird aus einem Leben im Kampfmodus ein Leben mit zunehmend mehr Glück. Immer wieder auf´s neue, indem ich es bewusst so gestalte.
    Danke für den Beitrag, lieber Herr Hierl. Das hat mich wieder an das erinnert, was ich selbst immer wieder erleben durfte. DANKE für Ihr wertvolles Coaching damals, als ich gar nicht mehr wusste, was noch schön ist im Leben. Dank der intensiven Zusammenarbeit damals, kann ich es jetzt wieder! Glücklich sein JETZT und HIER. DANKE!

    1. Karl J. Hierl Beitrags Autor

      Hallo, liebe Frau KLUGE,
      ich bin überzeugt, dass sich letztendlich der Sinn des eigenen Lebens an dem bemisst, was man für Andere an Gutem getan hat. Wenn ich das bei Ihnen in dieser Weise so positiv beeinflussen konnte, ist das für mich ausgesprochen beglückend. Was Sie hier sehr treffend heraus gearbeitet haben, ist diese „Spirale des Autonomen Werdens“: „Wenn ich JETZT dafür sorge, dass es mir gut geht, macht das meine Zukunft zu einem neuen, schönen JETZT.“ Toll, dass Sie genau das schon mehrfach erleben konnten. Ich wünsche Ihnen ein begeisterndes JETZT, damit Ihre ZUKUNFT noch faszinierender wird.
      Karl J. Hierl

Schreibe einen Kommentar zu Moni Geissler Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.