Brain Management by Karl J. Hierl

Lass das mal die Hirne machen! Wie – und warum – Sie bei der Arbeit zum „Hirn-Junky“ werden sollten – und Ihre Hirne im Automatik-Modus betreiben.

In meiner Generation – also vor vielen Jahren – musste man fleissig sein. Rücksichtslos gegen sich selbst. Das haben die Menschen im Krieg so gelernt. Dann wurde die Arbeit immer mehr – immer aufreibender. Und das brachte den Stress ins Leben. Wer heute TOP sein will, wer jetzt an der Spitze mit spielen will, muss ganz andere Dinge im Visier haben, als das, was man mit „Fleiss“ bewältigen kann.

Wenn Sie es dramatisch lieben: „Es geht um die nächste Revolution der Arbeit.“ Wenn Sie einfach nur cool wissen wollen, wie Sie Erfolg haben – und dabei sogar noch entspannen: „Wie können Sie Ihre Hirne artgerecht benutzen – und dabei Automatismen zünden, die Ihnen die Arbeit abnehmen?“ In der Tagesschau würde es heissen: „Forscher entdeckten die „Digitalisierung im Kopf“ – und leuten damit „Industrie 4.0″ auch beim einzelnen Menschen ein.“

Egal, auf welchem Kanal Sie sich der neuen Realität nähern: Sie haben in Ihrem Hirn Potentale, die bisher nicht (passend) genutzt wurden – und die jetzt mit Macht in die Realität rücken. Also alles 100% natürlich – aber nicht minder aufreibend.

Da ich mich liebend mit dem Hirn und seiner Funkton in der Praxis befasse, habe ich konkrete Antworten gesucht, wie clevere Menschen den „Quantensprung in der Hirn-Benutzung“ schaffen. Und ich weiss jetzt auch, wie man das bei sich hin bekommt. Ich habe so lange an mir selbst herum experimentiert, bis ich es jetzt auch für Sie kann.

Also Achtung: Und jetzt wird es sehr spannend:

Bei jedem Mensch arbeiten die drei Hirne
bei der Info-Verarbeitung nach zwei GUND-TYPEN.
Manchmal hat einer der Beiden die Dominanz. Manchmal sind beide gleich stark.

Und diese praktischen Muster entstehen, weil sich die drei Hirne zusammen koppeln, um deren pralle Erfahrung besser ins konkrete Leben zu bringen.

Die beiden elementaren GRUND-TYPEN

Wenn sich Hirn 1 und 2 koppeln, entsteht ein „CIRCULÄRER GRUND-TYPUS“. Wenn sich Hirn 2 und 3 koppeln, ein „LINEARER“. Es sind aber immer beide da. Welcher Typus ist besser? Beide sind gleich wertvoll – aber radikal unterschiedlich. Sollte bei Ihnen der „CIRCULÄRE“ Anteil überwiegen, müssen sie Ihr Leben und Ihre Arbeit völlig anders angehen, als Sie es mit einer „LINEAREN“ Dominanz tun würden. Umgekehrt genau so. Und wenn Sie das nicht wissen? Dann liegen hier die Gründe für Unzufriedenheit, Unlust, Verstimmung, Depression, schlechte Arbeitsergebnisse und Erfolglosigkeit. Auch Krankheit, sowie Herzinfarkt & Co können hier einen Anfang haben. Viele Ehen sind genau daran schon gescheitert.
Soll ich mehr berichten?

So geht der CIRCULÄRE Anteil mit Leben und Arbeit um

Der „CIRCULÄRE“ Anteil braucht viele Informationen. Ist an allem interessiert. Kann in vielen Töpfen rühren – oft gleichzeitig. Ist lebensfroh und kann mit vielen Menschen umgehen. Seine grosse Stärke ist Ideenreichtum – und die Fähigkeit, Lebens- und Arbeits-Situationen spontan zu meistern. Sollte das Urlaubs-Hotel überbucht sein, findet das „CIRCULÄRE“ schnell Alternativen – und die sind oft noch viel besser. Genau so läuft das in der Arbeit. Da stellen die Millionen-Erfahrungs-Jahre eben geniale Algorithmen zur Verfügung. BIG DATA – ist hier bereits bestens organisiert. Erkennen Sie sich wieder? Dann wissen Sie auch um die Gefahr, sich schnell mal zu verzetteln, am Ende nichts fertig zu bekommen. So gibt es immer das GUTE und das BLOCKIERENDE. Zur gleichen Zeit.

OK – nun kommt der LINEARE Anteil – 

und der weiss exakt, was er will. Kennt seinen Weg und den geht er strikt und entschlossen. Kommt auch schnell dort an, wo er hin will. Bisher hat man uns diesen Typus das „Vorbild“ vor die Nase gesetzt: So sollte MAN sein …! Stimmt genau – aber nur, wenn MAN der „LINEARE“ Anteil ist. Und nie und nimmer, wenn´s ums „CIRCULÄRE“ geht.

Kennen Sie! Wenn jetzt ein „CRCULÄR“ dominierter Mensch dem „LINEAREN“ Vorbild nacheifert, verlässt er seine eigene Identität – und knallt an die Mauern. Schreibt sich plötzlich viele Einkaufs-Zettel – und findet sie nicht mehr. Macht erst die Wäsche und kocht dann. Die Folge: Das Essen schmeckt nicht mehr – der Pepp fehlt. Im Job stapeln sich endlose ToDo-Listen … und vergammeln. Das Schwätzchen am Kaffee-Automat ist verboten – und damit versiegt die Quelle für geniale Blitz-Einfälle. Straffes „Zeit-Management“ soll alles retten. Doch als Folge kommt der „CIRCULÄRE“ mit den Terminen noch viel weniger klar – obwohl es weniger sind. Warum? Es fehlt die Komplexität, also die „Gleichzeitigkeit vieler Unterschiede“! Das Lebens-Elixier im „CIRCULÄREN“. Und schön langsam schleicht sich Frust und Unmut ins Leben. Bin ich zu dumm? Ein Versager? Warum klappt das alles nicht bei mir? Klare Antwort: Wer anders lebt, als es zu seinen Hirn-Strukturen und dem GRUND-TYPUS-MUSTER passt, verliert. Gnadenlos!

Und der „LINEARE“ Anteil? 

Der macht vieles auf den Punkt richtig – geht brillant mit seiner Ordnung um. Kennt sich in seinem Bereich aus. Versteht es, andere argumentativ zu überzeugen. Und hat immer Recht… ist immer gleich perfekt. Bekommt daher viele Aufgaben ins Nest gelegt, die er in Folge seiner inneren Logik dann ausbrüten muss. Das wird dann schon mal zur massiven Stress-Falle. Kommt jetzt eine Änderung – im Job, im Urlaub oder in der Familie – macht das echt Probleme, weil die so geliebte Perfektion zusammen bricht. Oft vereinsamen diese Menschen auch. Können das Chaos anderer nicht mehr ertragen. Auch hier das Gesetz der „Dualität“: Je besser – desto riskanter. Das Licht entspricht dem Schatten. Und? Wie weiter?

Wahrscheinlich haben Sie sich schon lange erkannt.

Sie wissen, welcher GRUND-TYPUS bei Ihnen dominiert. Oder noch nicht? Kann es sein, dass Sie immer wieder pendeln? Sich so – aber auch so sehen? Und das kennen Sie: Im „Richtigen Leben“ geht es Ihnen auch oft so. Sie wollen das eine – aber das Andere zeigt Ihnen sofort die Grenzen auf. Sie fühlen sich oft, als sässen Sie zwischen zwei Stühlen – oder auf beiden gleichzeitig.

Klingt verwirrend – aber Sie haben wohl das grösste Potential …!

Wenn das so zutrifft, könnten Sie von beiden GRUND-TYPEN gleich viel haben. Sie sind definitiv beides – gleich stark. Das ist ein gewaltiger Segen, denn im Grund gibt es nichts, was Sie bremsen könnte. Sie können sauber planen – und diese Planung baut auf einer genial erhobenen Daten-Basis auf. Sie vereinen die Vielfalt – und die konkrete Ausrichtung in sich selbst. Wenn es aber zum Umsetzen geht, greift diese verd… Unentschlossenheit.  Das hat Sie schon viele Erfolge gekostet. Frustriert?

Der „GLEICH STARKE“ braucht Ziele und Visionen. Oder scheitert.

Hier gilt eine meiner fundmentalen Berater-Regeln: „Man kann ein Problem nie auf der Ebene lösen, auf der es entsteht.“ Also gehört es zu Ihren Aufgaben, sich viele Gedanken über Ihre Ziele und Visionen zu machen. Sie brauchen die drüber liegende Ausrichtungs-Ebene. Zum Überleben notwendig. Denn dann verschmelzen die Widersprüche im Sinn dieser Meta-Ebene – und dann kommt der volle Schwung in Ihr Leben. Und wenn nicht? Wenn Sie lieber sofort drauf los arbeiten? Fleissig sein wollen? Dann landen Sie zwischen den hoch unangenehmen Mühlsteinen ständiger Widersprüche. Das kann Sie deprimieren und voll aus der Bahn werfen. Klartext: Sie haben das grösste Potential – aber damit auch die grösseren Anforderungen, damit umzugehen! Verstanden?

Fassen wir zusammen:

Sie haben drei Hirne – definitiv. Und die steuern Sie – unausweichlich. Da alle drei in unterschiedlichen Evolutions-Phasen entstanden sind, sind diese drei Hirne auch total unterschiedlich. Das ist gigantisch, denn so können Sie auf die Bio-Erfahrung von Millionen Jahren zugreifen … wenn Sie wissen, wie´s geht!

Ein sehr wertvoller Ansatz ist es dabei, seinen eigenen GRUND-TYPUS zu erkennen. Denn diese Klarheit gibt Ihnen genau den Korridor, in dem Sie ein engagiertes, faszinierendes und vor allem echt erfolgreiches Leben führen können. Wenn Sie wirklich erheblich weniger schuften – aber viel mehr erreichen wollen, müssen Sie dieses Wissen haben. Und praktisch umsetzen. Wenn nicht, winken Stress, Frust, Aggressionen, Schlaganfall – weil Sie nur noch blöde Leute um sich herum haben.

Schlussfolgerung?

Wie die alten Griechen schon sagten: „Erkenne Dich selbst!“ Da ich jetzt recht genau um diese Hirne Bescheid weiss, habe ich einen einfachen „Test“ entwickelt, mit dem Sie Ihre ganz persönlichen Dispositionen erfahren: Wie bin ich bei Entscheidungen disponiert? Wie gehen ich idealerweise mit Menschen um? Wie kann ich mich selbst gut darstellen – ohne dabei zum „A….“ zu werden? Und wenn vieles bei Ihnen gerade im Argen liegt: Wie komme ich da wirklich wieder raus? Wie kann ich mich so entwickeln, dass ich letztlich bei mir selbst ankomme? Oder – das ist der geniale Hattrick: „Wie kann ich mich ab sofort so entwickeln, dass ich mein eigenes Hirn-Potential immer konkreter, gezielter einsetze – um damit das volle Wissen der Evolution für mich arbeiten zu lassen?“ Klingt das gut? Klappt auch, wenn man weiss, wie!

Wenn Sie diese Fragen interessieren, habe ich zwei Antworten:

1. Sie melden sich bei mir 

– und ich führe Sie durch alle diese Anforderungen. Begleite Sie auf Ihrer ganz persönlichen Entwicklung. Bin für Sie da, wenn´s klemmt. Und gebe Ihnen jede konkrete Antwort, damit Sie Ihren eigenen Korridor erkennen. Und optimal nutzen. Warum kann ich das? Weil ich diesen Weg für mich selbst gegangen bin – und aus einem tiefe Loch genau damit die Sonne wieder gefunden habe. Warum sollten Sie länger in der Tinte hocken – wenn es konkrete Wege aus dem Tintenfass gibt!

2. Sie schicken mir Ihre email-Adresse.

Dann bekommen Sie in Kürze ein eBook zu diesem Thema, in dem ich die verschiedenen Typen noch weiter darstelle. Vor allem auch, wie sich die verschiedenen Vorgaben konkret umsetzen lassen. Wird demnächst fertig. Kontakt:    praxis@by-life.de       Stichwort „GRUND-TYPEN-EBOOK“.

Und wenn Sie das alles nicht mögen?

Dann haben Sie Pech gehabt. Vermutlich bin ich einer von ganz wenigen – oder sogar der Einzige, der Sie hier beraten kann. Alles, was Sie hier lesen, habe ich zusammen mit hochkarätigen Profis über viele Jahre hinweg entwickelt. An mir selbst angewendet. Ich bin der Erste, und vermutlich Einzige, der daraus ein machbares Praxis-System geschaffen hat. Der weiss, wie´s geht. Eben – weil ich gelernt habe, mit meinem eigenen GRUND-TYPUS erfolgreich umzugehen. Hätte ich das früher gekannt – ich hätte mir viele Zusammenbrüche, Rückschläge, Enttäuschungen, Selbst-Zweifel – und viel, viel Geld gespart!

Egal wie – ich freue mich, von Ihnen zu hören. Und Fragen beantworte ich immer gerne!

Ihr

Karl J. Hierl

Lotse in die Zukunft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.