Brain Management by Karl J. Hierl

BM-Projekte

Förderung aktueller Projekte durch Anwendung der Methoden von Brain Management

Systemgemäss eignen sie die hier als BRAIN-MANAGEMENT beschriebenen, natürlichen Dynamiken sowohl für und bei Stand-Alone-Projekten, mit denen das Tagesgeschäft optimiert wird. Brain-Management wird da als Methoden-Geber aufgesattelt und optimiert damot die Ergebnisse.

Eine besonders attraktive Variante sind Coop-projekt mit aussenstehenden Unternehmen und Partnern.Wenn andersartige Unternehmens-Kuklturen, Themen, Sichtweisen und Prozesse zu einem produktiven, innovativen Projekt zusammen gestellt werden sollen, sind Vorschalt-Stufen aus dem Brain-Management-Methoden-register ausgesprochen produktiv. Auch die Arbeit als solche kann mit Hilfe dieser Methoden erheblich effizienter uns erfreulicher gestaltet werden. Als Leitlinie einer solchen Integration kann der folgende ablauf diesen. In der Praxis wird dieses Vorgehen immer den speziellen gegebenheiten angepasst.
Schritt 1: Der Informations-Vortrag
Um die „Betroffenen“ von Anfang an zu „Beteiligten“ zu machen, zeigt ein voran gestellter Informations-Vortrag die Zusammenhänge, Hintergründe und möglichen Methoden im Rahmen des projektierten Einsatzes. Wesentlich ist hier, die mit dem Einsatz von BRAIN-MANAGEMENT anzugehenden ZIELE klar voran zu stellen, um die Resonanz des Teams zu erkunden. Sollten die bisherigen Management-Methoden eher in eine gegenteilige Richtung gegangen sein, dürfte der Vertrauens-Vorschuss für ein derartiges  Vorgehen eher gering sein. In diesem Fall sind konkrete DETAIL-Massnahmen auszuarbeiten, an denen BRAIN-MANAGEMENT dargestellt wird. Diese gelten dann als Prüf-Steine, um die Umsetzungs-Ernsthaftigkeit unter Beweis zu stellen. Diese Vor-Projekte gestalten wir bei Bedarf passend zu den Reaktionen auf den Information-Vortrag.

Schritt 2: Die Projekt-Definition
Jedes Projekt-Ergebnis – positiv oder negativ – entsteht 50:50 aus den fachlich-sachlichen  und den emotional-sozialen Gestaltung-Faktoren. Im Rahmen der Projekt-Definition sind damit sowohl die faktischen Ergebnisse zu fixieren – als auch die Form, in der zukünftig gedacht und miteinander umgegangen werden soll. Diese „Sozial-emotionalen Faktoren“ sind elementar wichtig für die „Fähigkeit zur Beschleunigung“ in einem Unternehmen. Rein biologisch verlangt die „Fähigkeit zur Synthesen-Bildung“ eine stabile, weil klar definierte Gemeinsamkeit.  Sollten im Unternehmen (noch) erhebliche Dissonanzen bestehen, kann versucht werden, zumindest für den Rahmen dieses Projektes einen „Projekt-Verhaltnes-Codex“ zu installieren, der in Anbetracht der Bedeutung des Projektes von allen akzeptiert und eingehalten wird.

Schritt 3: Die Projekt-Arbeit
Projekte sind generell hochgradig individuell. Bedingt durch die anzusetzenden Rahmenbedingungen und die, darin verbundenen Menschen und Firmen, gibt es weitgehend individuelle Designs. Welchen Stellenwert BRAIN-MANAGEMENT dabei hat, ist auf der Basis der Gestaltung-Faktoren und deren Ausprägung fest zu legen. Es ist auch sinnvoll, Unternehmens-intern Kräfte auszubilden und als „Katalysatoren“ einzubinden.

Schritt 4: Das Projekt-Ergebnis-Bewusstsein
Letztlich sind hier bei aller Bedeutung der Sach-Ergebnisse doch die Meta-Ergebnisse bedeutend. Diese Einschätzung begründet sich in den „Regeln der Evolution“, wonach alles, was die Entwicklung – und damit die Überlebens-Fähigkeit verstärkt, Vorrang vor allem Anderen hat. Der intelligente, entschlossene Einsatz von BRAIN-MANAGEMENT  als zukunftssichernde Grundsubstanz, kann daher dem Unternehmen – ebenso wie jeder Einzel-Person – generell tragende, positive Tendenzen verleihen.

OB, mit welchen STRUKTUREN und WIE der Projekt-begleitende Einsatz von BRAIN-MANAGEMENT …
… die “Fähigkeit zur Beschleunigung“,
… die „Fähigkeit zur Synthesen-Bildung“ und
… die „Eskalation der Möglichkeiten“  voran getrieben hat,
muss in einer eigenen Bestands-Aufnahme festgestellt und explizit bewusst gemacht werden. Wenn der ordnende Charakter des Cortex dieses Vorgehen als „WERTVOLL“ apostrophiert – und daher dessen Anwendung immer mehr akzeptiert, verstärken diese 3 Schlüssel-Fähigkeiten die Effizienz im Unternehmen enorm.

Zusammenfassung
Da jedes Projekt – in welchem Rahmen es auch läuft – immer mehr seine unikatistische Dynamik hat, erstellen wir gerne ein entsprechendes Konzept. Angemessene Vorbereitungen voraus gesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.